Loading...

GESAMTKUNSTWERK

Frankfurter Allgemeine Zeitung

SPIEL IN DER WELTKLASSE

Die Glocke

CURRICULA VITAE

BERENICE CHRISTIN TERWEY, violine

PHILOMELA EVA TERWEY,  klavier

Euphorisierendes Klangerlebnis

 

Empfindsame Eleganz gepaart mit mitreißendem Temperament und Authentizität: so kann man die deutsche Violinistin Berenice Christin Terwey in einem Satz beschreiben.

Die junge außergewöhnliche Geigerin begeistert Publikum wie Rezensenten gleichermaßen und erfreut sich in der Welt der klassischen Musik ständig wachsender Begeisterung. Immer wieder feiert ihr enthusiastisches Publikum diese glanzvollen und unvergesslichen Konzerte.

Ihre Auftritte, die sie schon rund um den Globus geführt haben, stellen ihr einzigartiges Können unter Beweis und räumen unter den Zuhörern alle Zweifel aus, dass sie zu den vielversprechendsten und interessantesten Künstlerinnen gehört "Unter ihren Händen wird Musik zur Poesie, ihre Rezitals zum musikalischen Triumphzug auf Weltniveau" (MZ).

 

Zu den bisherigen Stationen ihrer Karriere zählen namhafte Adressen wie die Laeiszhalle Hamburg, Tonhalle Zürich, Concertgebouw Amsterdam, De Doelen Rotterdam, Philharmonie Mexico City, Auditorio UFM Guatemala City, Tonhalle Düsseldorf, St. John‘s Smith Square London, Großes Festspielhaus Salzburg, Kultur- und Kongresszentrum Luzern, Musikfestwochen Luzern, Open Air Festival Internacional de Santa Lucía Monterrey (Mexico), Festival Semana Musical Llao Llao (Argentinien), Festival Sommets Musicaux de Gstaad, Festival Zermatt, Int. Schlossfestspiele Weilburg, Festival Mährischer Herbst, Festival Bravissimo Guatemala, Janacek Theater Brno, Leipziger Gewandhaus, Münchner Philharmonie, Musikakademie Budapest, Teatro Ghione Rom, Palau de la Música Valencia, Teatro Arias Pérez de Colsubsidio Bogotá (Kolumbien), Concertgebouw Haarlem, Patek Philippe Gala Genf, uva.

 

Als Solistin hat Berenice Christin Terwey u.a. mit Dirigenten und Orchestern zusammengearbeitet wie dem Ferenc Liszt Kammerorchester, Dresdner und Brno Philharmonikern (Ltg. M.Plasson, bzw. A. Ceccato und M. Sieghart), MDR-Symphonieorchester (Ltg. N. Järvi, M.Viotti), Orquesta Filarmónica de la Ciudad de México, Orquesta de Guatemala (Richard Pittman), Orquesta Sinfónica de Aguascalientes (Ramón Revueltas), Festival Strings Lucerne, Prager Kammerorchester, Baden-Württembergisches Kammerorchester, Dohnanyi Orchester (Ltg. A. Ligeti), Nederlandse Sinfonieorkest (Ltg. Carlos Miguel Prieto, Jac van Steen)…

 

Ihr Spiel ist unverfälschte Poesie, blühender Farbenreichtum aber auch elektrisierende Intensität und kraftvolle Spannung. Mit nachtwandlerischer Stilsicherheit werden Komponisten von Bach bis Berg und Messiaen jeweils charakteristisch profiliert. Dabei schöpft sie aus einer schier endlosen Emotionsfülle, die sie dem Publikum überzeugend zu transportieren versteht. Sie verkörpert den Typus des Interpreten, der seine Tätigkeit als Musiker auch stets mit profunder Reflexion über Musik und Kunst verbindet.

 

Die Tochter eines Künstlers (Maler) wurde bereits im frühesten Kindesalter an die Musik herangeführt.

Berenice Christin Terwey studierte Violine in der Meisterklasse von Davina van Wely, einer Schülerin von Georges Enescu, am Sweelinck Konservatorium Amsterdam.. Weitere künstlerische Impulse gaben ihr Dame Moura Lympany und Yvonne Loriod-Messiaen in Paris.

 

Berenice Christin Terwey spielt ein wunderbares Instrument von A.Stradivari (1698), welches ihr von einem Mäzen, lebenslang zur Verfügung gestellt wurde.

 

Berenice Christin Terwey erhielt bereits im Alter von vier Jahren Klavier- und Violinunterricht. Mit 6 Jahren wurde sie aufgrund ihrer überdurchschnittlichen Intelligenz sofort in das 3.Grundschuljahr eingeschult. Mit acht Jahren erfoigte dann der Eintritt ins Gymnasium. Während dieser Zeit gewann sie mehrere 1. Preise für Solovioline sowie den Sonderpreis für Chemie des Wettbewerbes “Jugend forscht”.

Aufgrund ihrer musikalischen Begabung wurde sie von der allgemeinen Schulpflicht befreit und erhielt vom Kultusminister des Landes Nordrhein-Westfalen eine Sondergenehmigung, um das Abitur im Alter von vierzehn Jahren vorzeitig absolvieren zu können. Nach einem glänzenden Abitur in klassischen Fächern begann sie neben der Musik ein Studium der Mathematik und Informatik.

 

www.berenice-christin-terwey.de

Delikater Dialog

 

Die junge Pianistin Philomela Eva Terwey verfügt über ein Potential, wie man es heutzutage nur selten findet. Selbst oft gehörte und vertraute Kompositionen spielt sie mit innovativer Frische und einer "neuen Klugheit", wie ein Kritiker es einmal nannte. Geprägt durch ihr künstlerisches Zuhause, begeisterte sie sich früh für klassische Musik und entdeckte schon bald darauf ihre Liebe zum Klavier.

Ihre fundierte Ausbildung erhielt sie bei musikalischen Größen wie Homero Francesch und Dame Moura Lympany. Weitere Impulse gaben ihr auch Yvonne Loriod-Messiaen und Paul Badura-Skoda.

 

Bei ihren europaweiten Auftritten, sowohl solistisch bzw. im Duo mit ihrer Schwester als auch mit renommierten Orchestern,

wie dem Orquesta Filarmónica de la Ciudad de México, Franz Liszt Kammerorchester (Janos Rolla), Baden-Württembergisches Kammerorchester, Festival Strings Lucerne, Orquesta Sinfónica de Aguascalientes (Ramón Revueltas), Mozart-Orchester Hamburg, Neue Philharmonie Westfalen, Orquesta de Guatemala,

in Zürich (Tonhalle), in Rom (Teatro Ghione), London (St.John's Smith Square), Valencia (Palau de la Música), Bogotá (Teatro Arias Perez de Colsubsidio), Centro Cultural Ollin Yoliztli Mexico City, Guatemala City, Festival Bravissimo, Basel, Hamburg, Bochum, Düsseldorf Tonhalle, Festival Sommets Musicaux de Gstaad, Festival Internacional de Sta Lucía Monterrey, Mexico, Festival Semana Musical Llao Llao Argentinien, Int. Schlossfestspiele Weilburg, Musikfestival Westbrabant, Bagno Konzertgalerie Steinfurt , in den Niederlanden, Schweiz etc. verzauberte sie ihr Publikum immer wieder.

 

Philomela ist "eine exzellente, musikalische und virtuose Kammermusikpartnerin." (Amberger Zeitung, Kultur)

 

Ihr Spiel ist Kontrast mit Kalkül, elegant, empfindsam und emotional, ebenso kraftvoll, souverän, und voller mitreißendem Charme - das begeistert. Dabei bleibt sie sich immer treu, und genau dadurch ist sie so unverwechselbar. Ihr passioniertes Interesse für klassische Literatur und Kunst, Oper, Liedgesang und Ballett lässt sie während des Interpretationsprozesses der Ästhetik der Werke souverän ins Auge sehen. Sie ist eine Interpretin, die sich stets mit dem Geist des Komponisten vertraut macht, und der es überzeugend gelingt zu realisieren, was sie empfindet.

PROJEKTE

Bitte auf ein Bild klicken

REZENSIONEN

Office Berenice Christin Terwey, Germany

Anne Bresso

48282 Emsdetten, Germany

e-mail: comag[at]t-online.de

http://www.berenice-christin-terwey.de

http://www.TerweysVisualClassic.de

 

 

France + pays francophones

Nicole Viciana

International-Art-Management

Nice / Paris

Mob : 00 33 (0) 6 60 84 85 06

nicoleviciana@international-art-management.org

 

 

Hungary:

Nemethagi Artistic Management

Ms. Nemeth Agnes

Karinthy út 4-6

1111, Budapest

Hungary

Mobile:+ 36 30 3488 568

info@nemethagi.hu

 

 

Turkey:

ORION Production

Murat Gürol

Concert Promotion & Artist Management

Kopru sok. Tunc Sitesi Bl:3 D:6 34457

Tarabya-Istanbul/ Turkey

Phone: +90-212-2625962

Fax: +90-212-2628786

Mob: +90-532-2960830

mgurol@orionproduction.com

 

 

 

© Text + Design: AVK, Germany

©Photographs: Pearl D. Winter

 

KONTAKT

Management Latin America

Head Office:

Conciertos Daniel

Enrique De Quesada, General Director

Av. Principal de la Ciudadela

Quinta Taxco - La Ciudadela

1080 - Caracas

Venezuela

Phone: +58/ 212-835-5929 /

Direct Phone: +58/ 212 979-6863

E-mail:

enriquedequesada@conciertosdaniel.com

 

 

Colombia, Ecuador, Panamá:

Sociedad Musical Conciertos Daniel

Bertha Lucía Arensburg-Latorre

Carrera, 6 Nº 6709 Oficina 103

Zona Chapinero

BOGOTÁ, D.E., COLOMBIA

Phone: +57-1-211-3626

Fax: +57-1-310-0452

e-mail: arensburg@yahoo.com